Diese zweite Auswahl von Anagrammlyrik wird ungewohnt sein. Ungewohnt, weil sie vor Hoffnung übersprudelt. Ungewohnt, weil sie in eine Denk- und Glaubenswelt führt, die dem modernen Weltempfinden fremd geworden ist. Hochdosierte lebensfrohe Hoffnung und nicht zu bremsende Zuversicht gegen das Gefühl, alles sei vergänglich und vergeblich; außer Geburt und Tod sei doch alles eher zufällig und unzuverlässig. Hier wird Sprache plötzlich lebendig und zum dialogischen Gegenüber, zum persönlichen Du inmitten einer oft sprachverwirrt und anonym anmutenden Zeit, die absoluter Gewissheiten vielfach verlustig gegangen ist in einer Welt, die an sich selbst irre zu werden scheint.

Wer sich jetzt noch traut, darf gerne weiterlesen. Es geht ab in einen Hochofen, einen Schmelztiegel der Elemente. Der Satz macht einen Satz ins Feuer der Auflösung; und dann macht er einen Satz durch das Umschmelzen seiner Elemente, die Buchstaben.

Anagraphielyrik ist Satz für Satz ein Umschmelzungsprozess, eine immer neue Re-Formation.

 

 

Das Anagramm entsteht durch Umschmelzen der Elemente eines Wortes
zu einem Neuen.

+

Schau, umgeschmolzen immanentes Transzendentes! Der neue Himmel, neue Erde, wartet.
+
Ich, Wort des Herrn, schmelze diese Anagramme um zum edelsten neuen Neuen Testament.
+
Mensch, lerne Neues!
Es zündet unsere NT-Lesemethode: Anagramme mit Charme und Witz!
+
Ich, das neue NT, rede zum Herzen und sage:
Lest, Menschen! Sammelt meine Worte treu! Amen
+

O Mensch! Dies rechte Neue Testament der Elemente ward,
- nur im Zusammenhang zu lesen -,
+
zum Schwert: Dem RHEMA - NT Immanuels.
Lerne das Zeichen, neue Erde: Gottes neues NT! Amen
+
Erwacht, arme und treue Menschenherzen!
O neues Lied! Nutzt es!
Amen, singet es dem Lamm!
+
Es werde Licht!
Entzünde es, armes und treues Menschenherz!
- Amen, Amen, Gott Immanuel!

 

 

Das Anagramm ist der Auferstehungsleib des geopferten Wortes.

+

Wer sendet als Gruß diese Anagraphie?
Der stumme Gott, offenbar!
+
Der Lesende empfing das erfahrbare Wort aus Gott, ein gutes Maß.
+
Prüfe aber das Anagramm,
es ist Gottes Segenswort und helfe Dir!
+
Gottes Anagramm erfassen:
Für wen ist diese Geduldsprobe hart?
+
Der Gott Mose’s, Anagraph, gibt Wasser aus dem Fels!
Er eint, Freunde!
+
Wundersam fassbar redet Gottes Geist.
Er, der Fels: PNEUMA HAGION.
+
Amen
Genug des Spieles!
Gottes Wort, Freund Adam, es ist erfahrbar!
+
Wahres Opfer?
Buße!
Es definiert das Anagramm gut, Lesender.
Gott
+
Es passt!
Das Testament, genauer:
Der LOGOS-Begriff, wird neu:
RHEMA!
+
Froher Gruß!
Sage:
Opfergabe wird diesmal das NT, Neue Testament.
+
Froher Engelsgruß!
Arbeite, Adam!
Du empfängst das Wort.
Es eint!
+
So empfange du, Adam, den Engelsgruß. Er arbeitet fort, es ist wahr.
+
Des Geistes Mund, Lehrer, sagt:
Offenbar ward Gottes Parusie.
Amen.
+
Das war es.
Nimm es ernst, guter hoffender Glaube:
Gottes Paradies!
+
Seht, so Großes tut er!
AGAPE wird Liebe und treffendes Anagramm!
+
Wisse, Erde, Herde:
Das Anagramm offenbart unser gutes Spiel!
Gott

 

 

Aber des Herrn Wort bleibet in Ewigkeit

+

IE
NN
IWGLDIBERST
WHTERRORIE
KB
BE
EE
TA

(die Buchstaben des Satzes in Kreuzform)

+


Wer Liebe gibt, erkennt hierbei das Wort.
Liebe siegt, Kind. Behebe toten Wirrwarr.
Gott aber bewirkt Sinn. Hier lebe wieder,
kein Grab widerstehe. INRI belebt Worte.
Hier wirkt er, lebendig Toten beweisbar.
Betet! Wer wird hier Agnostiker bleiben?
Seht, Beter, Kinder: War ein Wort beliebig?
Aber des Herrn Wort bleibet in Ewigkeit

 

Ein Gebet wirkt in Babel. Es wird erhört.
Er gibt sein Wort in Babel: Kehret wieder!
Hier wird erkennbar, wie es lebt: Bei Gott!
Er eint Babel! Ihr kriegt den Wort-Beweis.
Der Beweis wirkt in Babel. Eine, Herrgott!
Wirke, NT-Idee! Wir, Babel, geben hier Trost:
Herrgott, dein NT wirke beweisbar Liebe.
Aber des Herrn Wort bleibet in Ewigkeit

 

Aber wo bitte, Herr, erklingt dein Beweis?
O Hirte, gib dein Lettern-Werk, beweisbar!
Er, dein Gott, wirkt hier beweisbar Leben.
Er irrt nie ab. Logik hebt den Beweiswert.
Bete, bis wahre Logik dein Erbe entwirrt!
Diene Gott! Er lebt beweisbar! Wirke Hirn!
Heikle Wort-Arbeit erbringt den Beweis.
Wagt es, Beter, Kinder! Hier ein Bibel-Wort:
Aber des Herrn Wort bleibet in Ewigkeit

 

Es wirkt! Die Weinberg-Arbeit, Rebe (Erbe), lohnt.
Ewiges Wort bleibe Kern, da Hirn erbitte
Antworten. Ihr kriegt Beweise der Bibel.
Er, Gott, bewahrt sein Werk rein: Die Bibel.
Denke weiter! Es gibt Arbeit! Erwirb Lohn!
Sein Logik-Wettbewerb, Arbeit der Hirne,
wobei er reiner Geist bleibt. Denkt wahr.
Wort-Wart, denke, er gibt hier seine Bibel.
Da, Hirn, bleibt Wort ewig Kern, es bereite
Hirn-Arbeit: Es werde ein Bibel-Werk! Gott
Aber des Herrn Wort bleibet in Ewigkeit

 

Halt, Erbe! Wie Brot wirkte dieser Beginn.
Erwirb dies Brot, Welt! Hirte, keine Bange!
Bleib stark, o Hirte! Wir bereiten den Weg.
Bitte, Herr, beginne. Liebe wirke das Wort.
Wagen wir's, lieber Beter, Kind, Bote, Hirte.
Hier biete Lebensbrot dar. Wirke ewig, NT!
Aber des Herrn Wort bleibet in Ewigkeit

 

Es beginnt. Höre, Babel, wer diktiert: WIR!
WIR DREI, ewig EIN Trost. NT, bekehre Babel!
Sein Werk erhebt Babel. WIR DREI EIN GOTT.
WIR geben Arbeit. Wirke! Heile, Brot des NT!
Wir gaben Brot. Liebt es! Wirke, Hirte, ende:
Danke, Herr. Ein Brotteig-Wirbel beweist,
der ewige Hirte bewirkt Ostern in Babel!
Aber des Herrn Wort bleibet in Ewigkeit

 

Wir, o lieber Beter, haben dies NT gewirkt.
Wir, Kinder, bewirten Babel. Ehre sei Gott!
Er gibt Brot, er wirkt Wein. Da siehe Leben,
kein Beweis irrte. Babel wird Gott ehren.
Wer lebt hier, Kinder, beweisbar. Ein Gott!
Nebenbei. Hier wirkt Gott wieder lesbar,
wahre Kinder begeistert ein Bibel-Wort:
Aber des Herrn Wort bleibet in Ewigkeit

 

Die Liebe entwirrt, wirke begabter Sohn!
Wer aber bitte, Herr, bewies Logik? Dein NT.
Es wird rein wirken. Habe Gott lieb, Beter!
Bitte sein Bibelwort! Danke, Herr, Ewiger!
Es behebe den Wirrwarr! Logik eint! Bitte,
wer wahre Liebe gibt, o Denker, stirbt nie.
Wer wird in Liebes-Arbeit bekehren? Gott
Aber des Herrn Wort bleibet in Ewigkeit

 

Weiter so! Gib bekannt, wie der Herr liebt!
Bekenne! Bei Gott, er ist lieb, er wird wahr!
O habe lieb, wie der Geist wirkt! Er brennt!
Er siegt. O Beter, dein Wirken bleibt wahr.
Wie wahr! Der Bibel-Kenner, er ist bei Gott.
Aber des Herrn Wort bleibet in Ewigkeit

 

Bewirke, Herrgott, ein NT-Lied, beweisbar.
Danke, Herr. Beweist eine Bibel Gott wirr?
Beweise Bibel, hier wird er, Gott, erkannt.
Erhaben, weise wirkt er, Gott, in der Bibel!
Ein Herr wirkte, liebend beweisbar: Gott.
Wirke NT. Hier, Beter, sage dein Bibelwort:
Aber des Herrn Wort bleibet in Ewigkeit

 

Was wirkt hier? Ein Erdbeben, lieber Gott!
Kein Erd- aber Wortbeben, Hirt. Weil Geist
siegt, bleibt, wer die Krone rein bewahrt.
Wahr, Bote, bleibt dein Werk reiner Geist.
Ergo stirbt, wer wahr denkt, beileibe nie.
Bekenner: Gott bleibe dir wahr, wie er ist!
Hier, rein beweisbar, lebt dein Werk! Gott
Aber des Herrn Wort bleibet in Ewigkeit

 

O entwirrte, bewahrte Bibel! Sieg, Kinder!
Wer aber lebt bei Gott? Ihr weisen Kinder.
Bleibt rein! Er obsiegt! Denkt wahr wie er!
Er bewegt in Liebe – hörbar. Dies NT wirkt!
Hier aber, Bibel-Wort, ende. Wirke, Geist-NT!
Wir haben es, Beter! Wir, liebe Kinder! Gott
Aber des Herrn Wort bleibet in Ewigkeit

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Auszüge aus dem zweiten Band Anagrammdichtung "Aber des Herrn Wort bleibet in Ewigkeit, Re-Formation in 95 Anagrammgedichten" als Ebook bei Epubli

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok